Selbstgemachte Kräuter(weihnachts)geschenke

Weihnachten steht unmittelbar vor der Tür, und wäre es nicht toll, wenn das Christkind heuer die Geschenke selbst zaubert? Zwar war schon im letzten Blogbeitrag das Thema Kräuter im Mittelpunkt, trotzdem will ich euch diesmal selbstgemachte „Last-Minute“ Kräuter-Weihnachtsgeschenke vorstellen – aus einem Kurs von Anita Winkler, der Frau hinter „Kraut und Ruabn“

Dass sich verschiedenste Geschenks Ideen aus Kräutern, Blüten, Pflege- und Duftölen ganz leicht selbst herstellen lassen, hat uns Anita Winkler in ihrem Kurs „Selbstgemachte Kräutergeschenke“ gezeigt. Die Oberhaagerin ist zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin und Dipl. Ernährungstrainerin, sie bietet unter dem Namen „Kraut und Ruabn“ unterschiedlichste Kurse, Vorträge und Workshops an. Das Programm reicht dabei von Kochkursen über Seifensieden bis hin zur „grünen Reiseapotheke“.
Besonders Kräuter liegen Anita am Herzen, wie sie mir erzählt. Bei Wildkräuterwanderungen werden die Kräuter gesammelt, und dann je nach Themenschwerpunkt zum Beispiel zu alten Hausmitteln und Geschenken verarbeitet… als zertifizierte Kräuterpädagogin ist Anita gerne bereit ihr Wissen zu teilen.

Und dazu treffen wir uns im Bildungshaus Arnfels. „Ihr werdet staunen, welche tollen Geschenke sich aus Kräutern herstellen lassen!“ begrüßt uns Anita und erzählt, was wir heute noch alles machen werden: Sprudelnde Badekugeln, Rosencreme, Apfel-Zimt Likör, Körperbutter, Blütenzucker, Kräuterduftsäckchen und Lavendelkekse… So viel, in nur einem Kurs? „Ja, die Rezepte sind simpel und schnell“, beruhigt sie uns. Na dann – los geht’s!

Kräuter lassen sich vielfältig einsetzten, sei es für Kosmetik, Kulinarik oder auch im Duftsäckchen… für letzteres empfiehlt Anita eine Mischung aus Lavendel, Dinkelspitzen und Leutschacher Hopfen: „Das hat eine sehr beruhigende Wirkung, entspannt, und hilft auch bei Einschlafproblemen.“ Die Zutaten werden einfach in ein selbst genähtes Stoffsäckchen gegeben. Für diejenigen, die im Umgang mit Nadel und Faden weniger geschickt sind empfehlen sich z. B. die sprudelnden Badekugeln. Dazu

c100 g Natron, 50 g Zitronensäure und 30 g Maisstärke in einer Schüssel gut verrühren. 35 g Kakaobutter im Wasserbad schmelzen und nicht zu heiß mit der Trockenmasse verrühren. Gut durchrühren, (Kräuter)Duftöl(e) nach Wahl beimengen, zum Beispiel Lavendel, Latschenkiefer oder Eukalyptus. Die Masse dann entweder zu Kugeln formen oder in Silikonformen drücken.
Kühlen – liebevoll verpacken – fertig ist das Ruck-Zuck Weihnachtsgeschenk.

„Mir ist es wichtig dass die Zutaten nicht zu extravagant sind… so können die Teilnehmer/innen die Rezepte auch ganz gut daheim selbst nachkochen.“, meint Anita. Auch für den dekorativen Blütenzucker braucht man eigentlich nur bunte Blüten (wie Lavendel oder SteirerROSEN und Zucker. Im Verhältnis zwei Teile getrocknete Blüten, ein Teil Zucker fein vermahlen – abgefüllt in Röhrchen sieht er besonders schön aus. Ob zum Müsli, Joghurt oder Vanilleeis, ob mit Ringelblume, Malve, Pfefferminze… „Besonders gut ist der Zucker auch aus frischen Pfefferminz Blättern – fast ein bisschen wie After Eight!“, schmunzelt Anita.

In gut 3 Stunden wurden so im Kurs liebevoll Geschenke hergestellt. Die Teilnehmer/innen durften diese dann natürlich auch gleich passend verpacken und mit nach Hause nehmen, ein Rezeptheft gibt’s obendrauf.
Dank des Kurses konnten heuer also  zumindest schon ein paar Christkindl ihre Geschenke selbst zaubern…

Kraut und Ruabn startet 2016 am 14. Jänner mit dem ersten Teil des Männerkochkurses, am 21. Jänner geht es um Ernährung von Kindern – denn du bist was du isst. Im Februar folgen ein Seifensieden Praxisworkshop und ein Kochseminar zum Thema Hülsenfrüchte. Mehr Informationen auf der Website.

Print Friendly, PDF & Email

5 Gedanken zu „Selbstgemachte Kräuter(weihnachts)geschenke

  • 22. Dezember 2015 um 17:00
    Permalink

    Liebe Ulrike! Danke für’s bildliche Einfangen unseres gemeinsamen Abends voll Düfte, Geschmäcker und lehrreicher Erkenntnisse (z.B. Lavendel mundet auch in Keksen, so einfach ist eigene Kosmetik machbar, …). Anita hat uns reich beschenkt mit Ihren einfachen, aber effektvollen Geschenkideen. Freu mich auf nächste Gelegenheit mit Kraut&Ruabn!

    Antwort
    • Ulrike
      22. Dezember 2015 um 17:46
      Permalink

      Danke für das nette Feedback!
      Ich freue mich auch schon, Seifensieden hört sich besonders interessant an… Vielleicht sieht man sich ja! 🙂

      Antwort
  • 21. Januar 2016 um 23:46
    Permalink

    „Ich will einen DUFT-PC“ – dieser Beitrag macht richtig Lust auf Kraut & Ruab´n“

    Antwort
  • Pingback:Eselwandern in der Südsteiermark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.