Gmias di, alles im grünen Bereich?

Auf der Brettljause 2.0 spielt junges, heimisches Gemüse in der Südsteiermark die Hauptrolle. 

Vegan, vegetarisch, laktosefrei

Es geht nicht immer um die Wurst!
Paprika, Tomaten, Bärlauch, Pilze, Rüben, Kürbis, Bohnen, Mais, Zwiebel, Kartoffel und mehr gesellen sich ab sofort als gesunde, grüne Genussalternativen in der Südsteiermark auf die Jausnbrettln ausgewählter Buschenschank-Betriebe. Wir erleben die Südsteiermark als vitalen Lebensraum und unerschöpfliches Genussreich – sowohl als Köche als auch als Bewohner. Das ist ein unglaubliches Potenzial der Region!

Auch Gemüse hat Biss

Das Ergebnis: Moderne, gesunde Alternativen zu den fleischigen Evergreens, die sich ebenso durch ihre Bodenständigkeit und Authentizität auszeichnen. Früher gab es auch nicht jeden Tag Fleisch. Mit gesundem, frischen Gemüse und Obst zu arbeiten, das in unmittelbarer Nähe aus der Erde sprießt oder auf Bäumen wächst, hat etwas wahnsinnig Ursprüngliches an sich. Es geht nicht um Dogmen und Fleischverzicht – vielmehr um eine offene Auseinandersetzung mit alternativen, nachhaltigen Gaumenfreuden, die sich auch im Glas mit biodynamischen Weinen fortsetzen lässt. Für einen bewussteren Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen.

Die „Gmias di!“-Betriebe mit ganz neuem, veganem und vegetarischem Angebot

Mehr als nur den klassischen Käferbohnensalat den man als traditionelle Kreation auf fast jeder Buschenschank-Karte findet, bieten die folgenden Betriebe:

Einfach und schnell das richtige für sie im Weinland finden... Suchen Sie einfach nach den genau für Sie passenden Eigenschaften und finden Sie in einer "Achterl-Sekunde" den perfekten Betrieb für sich.